Sicher habt ihr aus den Nachrichten von der Hurrikan-Saison in der Karibik gehört. In diesem Blog-Artikel bringen wir euch auf den Stand der Dinge in den verschiedenen Revieren, damit ihr euren Segelwinter in der Karibik unbeschwert planen könnt.

 

 

GRENADINEN

Die Grenadinen sind von den Hurrikans unberührt. Es gibt keinerlei Beeinträchtigungen für die Segeltörns in diesem Revier. Die großzügigen und modernen Bali 4.0 Katamarane machen uns mit Water Maker frei, um in den schönsten Buchten ankern und übernachten zu können. Winston unser Local für die Vulkantour freut sich wie immer sehr auf euch!

 

Update 13.12.2017 nach erstem Grenadinen-Törn dieser Saison:

Der Segeltörn hat wie immer stattgefunden und es gab keinerlei Einschränkungen. Begeisterte Crews und Skipper fliegen zurück nach Hause. 

Termine & Buchung - Grenadinen

 

GUADELOUPE

Die Yachten hier sind auch komplett unbeschadet, denn sie waren während der Hurrikan-Saison an sicheren Orten. Die Insel Dominica am südlichsten Punkt unserer Segelroute wurde stark vom Hurrikan getroffen und wir werden zum Zeitpunkt des Törns entscheiden, ob wir sie ansteuern oder nicht. Die Auswahl an Inseln und Landgängen ist aber grundsätzlich riesig dort, so können wir die Route flexibel an die Lage auf den Inseln anpassen.

Termine & Buchung - Guadeloupe

 

LEEWARDS

Die Inseln in den Leewards wurden besonders hart getroffen. Deshalb sammeln wir unter "JTC hilft Barbuda" für unsere langjährigen Freunde auf Barbuda, die durch den Hurrikan "Irma" fast alles verloren haben. Vielen Dank schon jetzt an die vielen JTC'ler die gespendet haben und noch werden.

Alle unsere Törns in den Leewards finden wie geplant statt, auch die Törns im November. Die geplanten Yachten wurden zerstört, aber von unserem Vercharterer durch größere und neuere Boote ersetzt (Törn ab 10.03.18: Bali 4.3 (Bj. 2018); Törn ab 24.03.18: Dufour 520 (Bj. 2018)).
Die Marina wird funktionieren, die restliche Infrastruktur befindet sich im Aufbau.

 

Update 13.12.2017 nach erstem Leewards-Törn dieser Saison:

Die Crew ist vom Törn zurück. Lassen wir sie doch einfach direkt selbst zu Wort kommen. Hier unverändert und ungekürzt aus dem Feedbackbogen die kompletten Antworten zum Punkt "Beschreibung des Segeltörns in Schlagworten":

  • "geile Crew super Skipper schönes Revier (trotz folgen des Hurrikan)"
  • "Exploring after Hurricane - Endlich kein Werbe-Urlaub sondern die Natur sehen und erleben wie sie ist. DANKE, endlich mal Authentizität! Lasst es mich wissen, wenn Ihr neue Reviere erschließt, ich gehe gerne auf Entdeckungstour :-)"
  • "tolle Mitsegler -> mega Crew!!!, Gourmet-Boot, herrlich, wunderschön, entspannend, erholsam, süchtig-machend, nach Irma auch nachdenklich stimmend"

Wie ihr lesen könnt, die Crew hatte eine gute Zeit in den Leewards. Ihr solltet euch trotzdem auf Improvisationen hier und da einstellen, besonders auf der Start- und Zielinsel St. Martin. Zum Beispiel funktioniert hier der Flughafen zwar problemlos, aber die Abfertigung wird in einem großen Zelt durchgeführt. Außerdem wurde Barbuda besonders stark getroffen. Die Palmen am berühmten endloslangen Sandstrand sind fast alle weg (Für Begeisterung hat der Strand bei der Crew trotzdem gesorgt). Eine Inseltour von unserem Local John war auf Barbuda wie immer dabei. Nach der Spendenaktion von den vielen JTC'lern werdet ihr hier sicher noch herzlicher als sonst schon empfangen.

Ansonsten gibt es natürlich einfach 'ne hammer Yacht, geile Strände, Buchten und viel echte Karibik.

 

Bilder November 2017 vom Leewards-Törn:

 

Termine & Buchung - Leewards

 

Eins ist sicher: Die Einheimischen freuen sich auf uns. Ihre Gastfreundschaft wird wie immer überschwänglich und herzlich sein!

 

Einen Überblick über alle Winterreviere findet ihr hier: join-the-crew.com/segeltoerns

 

Wir wünschen euch traumhafte Segeltörns und falls ihr noch Fragen habt, dann meldet euch gern unter info@join-the-crew.com.

 

Euer JTC-OrgaTeam

veröffentlicht am: 27.09.2017 von: JTC-OrgaTeam