Allgemein

NEUES SKS-REVIER: Gut vorbereitet für eigene Törns durch Praxistörn in einem populären Segelrevier und auf beliebter Charteryacht!

 

SKS-Törn Mallorca

 

Unser SKS-Praxistörn auf Mallorca bereitet dich intensiv auf die praktische Prüfung für den Sportküstenschifferschein vor. Rund um Mallorca üben wir eine Woche lang alle prüfungsrelevanten Manöver und seemännisches Know-How. Dank maximal nur 6 Teilnehmer pro Boot und nur zirka 100 Seemeilen die wir zurücklegen werden, haben wir mehr Freiraum um ausgiebig Manöver zu üben. Damit schaffen wir die Voraussetzungen für eine optimale Prüfungsvorbereitung. Der Törn findet bewusst auf modernen 4-Kabiner-Booten statt, um den Sprung zum eigenen Chartern möglichst klein zu halten.

 

SKS-Törn Mallorca: Training und Prüfung in einem Rutsch

 

Der Sportküstenschifferschein (SKS) erlaubt es, Sportboote unter Maschine bzw. Segel zu führen (max. zwölf Seemeilen vom Ufer entfernt). Wer den Schein machen möchte, muss eine Theorie- und eine Praxisprüfung bestehen. Bei unserem SKS-Törn auf Mallorca in den Balearen bereiten wir dich perfekt auf den praktischen Prüfungsteil vor. Am Ende des SKS-Törns "Mallorca" findet eine offizielle Praxisprüfung des DSV statt.

 

Perfekte Bedingungen: SKS-Törn auf Mallorca in den Balearen 

 

Das Revier für unseren SKS-Törn ist Mallorca ab Palma. Die zahlreichen Häfen und Buchten bieten eine große Auswahl an Anlegestellen - optimal für verschiedene Übungen und Manöver. Der teilweise starke Wind ermöglicht uns ordentlich zu Segeln und allerhand Manöver zu trainieren. Zusätzlich zu den Pflichtaufgaben ergänzen wir die SKS-Ausbildungstörns mit Skipper-Know-How, welches besonders im Mittelmeerraum gefragt ist - zum Beispiel das An- und Ablegen mit dem Heck zur Pier. Damit jedes Crew-Mitglied des SKS-Törns genug Übungszeit hat, belegen wir die Boote nur mit maximal sechs Teilnehmern. 

Häufige Fragen:

Wie meldest du dich für die Prüfung an?

Ihr müsst, um euch für die Prüfung beim DSV anzumelden, einfach die Prüfungsgebühr bis spätestens 14 Tage vor Törnbeginn an das Prüfungsamt überweisen und die erforderlichen Unterlagen zum Törn mitnehmen. Ihr bekommt detaillierte Infos dazu nach der Buchung des Segeltörns im Merkblatt zugesendet.

Was wird auf dem SKS-Praxistörn geübt?
Während der SKS-Ausbildungswoche werden wir einen Törn an der Küste Mallorcas fahren. Dabei kombinieren wir intensives Manövertraining mit einem entspannten Urlaubstörn. Zum Abend legen wir immer in anderen Häfen und Buchten an. Wir üben unter anderem folgende Dinge:
  • An- und Ablegen unter Maschine
  • Aufstoppen und Drehen auf engem Raum unter Maschine
  • Steuern nach Seezeichen und Kompass
  • Segel setzen, bergen und reffen, beiliegen
  • Verschiedene Kurse segeln: Am-Wind, Halb-Wind, Raumer-Wind
  • Wenden und Halsen
  • Boje-über-Bord-Manöver unter Maschine und Segel
  • Leinen und Knoten korrekt anwenden
  • Praktische Wetterkunde
  • Navigation: Terrestrische und elektronische Ortsbestimmung
  • Technische Einweisung in die Gasanlage, Elektrik und Motor
  • Ankermanöver
Welche Voraussetzungen muss ich für den SKS-Praxistörn mitbringen?
  • Mindestalter für den SKS-Segeltörn bei Join The Crew: 18 Jahre
  • Besitz des Sportbootführerscheins See (SBF See)
  • Insg. 300 Seemeilen Praxiserfahrung auf Yachten in Küstengewässern (Min. 200 Seemeilen zu Beginn des Törns, wir legen nur zirka 100 Seemeilen während des Törns zurück. Nachweise erforderlich, z.B. über eine Seemeilenbestätigung nach einem der Segeltörns mit Join The Crew. Viele Seemeilen, zirka 200 - 250, kannst du etwa auf den Ostseetörns nach Kopenhagen sammeln).
  • Wir empfehlen die 300 Seemeilen schon bei Beginn des Törns gesammelt zu haben.
Wie läuft die SKS-Praxisprüfung ab?

Der Prüfer des DSV kommt am Ende des Törns an Bord unserer Yacht und lässt sich unterschiedliche Manöver zeigen.

Sollte ich zuerst die Theorieprüfung ablegen?

Theorie- und Praxisprüfung können separat abgelegt werden, die Reihenfolge spielt dabei keine Rolle (zwischen den Prüfungen dürfen nicht mehr als 24 Monate liegen). Wir empfehlen die Theorieprüfung vor dem SKS-Praxistörn abzulegen. Denn während der Praxisprüfung können auch theoretische Fragen zu folgenden Punkten gestellt werden:

  • Wetterkunde
  • Navigationsaufgaben
  • Motor
  • Elektirsche Anlage
  • Gasanlage
Wie hoch sind die Prüfungsgebühren?

Die Prüfungsgebühren des DSV (inkl. Nebenkosten) belaufen sich auf etwa 115 €. Genauere Infos gibt es im Merkblatt nach der Anmeldung.