Allgemein

Segeln auf der Ostsee: Traumrevier vor der eigenen Haustür

 

Hey Mittelmeerfans, es ist höchste Zeit für ein neues Revier zum Segeln! Ostsee-Törns zwischen Deutschland und Dänemark bieten wunderschöne Natur mit ruhigen Buchten, einsamen Inseln und kleine Hafenstädtchen mit komfortablen Marinas. Im Hochsommer herrschen meist angenehme Temperaturen zum Segeln. Ostsee-Fans nennen das Gebiet nicht umsonst „Dänische Südsee“.


Suchst du eine Alternative zum Mittelmeer oder willst als Neuling erst mal vor der eigenen Haustür Segeln? Die Ostsee zwischen der deutschen und dänischen Küste ist das ideale Revier dafür. Auf See weht normalerweise guter Segelwind mit kleinen Wellen. Die flachen Gewässer des Fehmarn Belt und des Großen Belt sind belebte Fahrwasser. Unterwegs kreuzen oftmals große Frachter, Tanker oder Fähren unsere Route – da kommt man sich als Segler manchmal wie in einer Nussschale vor.  

 

Kurz anreisen, entspannt Segeln: die Ostsee lockt mit vielen idyllischen Spots  


Beschaulicher als auf dem Wasser ist das Leben an Land. Auf den dänischen Inseln Aerø, Langeland, Drejö und Tasinge warten hübsche Fischerorte und viele Naturschönheiten auf Entdecker. Startpunkt zum Segeln auf der Ostsee ist Flensburg, etwa zwei Autostunden von Hamburg entfernt. Von Flensburg segeln wir zunächst entspannt in der Flensburger Förde, gut geschützt vor zu viel Wind und Wellen . Bevor wir Kurs in die Dänische Südsee setzen, übernehmen wir unsere Segelyacht, bunkern Proviant und machen uns mit der Sicherheitstechnik vertraut. Nebenbei lernst du deine Crew für den Segeltörn auf der Ostsee kennen.

 

Klick’ dich an Bord zum Segeln auf der Ostsee und lerne das Traumrevier vor deiner Haustür selbst kennen!

 

Wenn du Interesse hast den SKS-Schein zu machen, kannst du im Anschluss an unserem SKS-Praxistörn in der Ostsee teilnehmen. So kannst du auf beiden Törns bequem die benötigten 300 sm sammeln. Hier geht's zum SKS-Praxistörn Ostsee.