Am besten verstehen wir uns doch mit Menschen, die im gleichen Alter sind, wie wir selbst: Wir teilen die gleichen Interessen, haben womöglich dieselben Probleme und finden uns in ähnlichen Lebensetappen wieder. Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl ist besonders beim Leben auf dem Boot sehr wichtig, wenn sich eine Gruppe dafür entscheidet, eine oder zwei Wochen auf engem Raum zusammenzuleben. Warum also organisiert niemand Segeltörns für bestimmte Altersgruppen? Keine Ahnung, aber genau das wollen wir ändern!

 

Unsere Zielgruppe sind junge Leute, denn das sind wir auch! Studenten, junge Berufstätige - die Mehrheit unserer Mitsegler ist zwischen 20 und 35 Jahre alt. Solltest du nicht ganz in diese Altersgruppe passen, ist das auch kein Problem! Wenn dich die Idee von Join The Crew überzeugt und du das Segelfeeling jetzt schon spüren kannst, dann komm doch einfach mit an Bord! Unser Buchungsformular akzeptiert auch Anmeldungen von Personen zwischen 18 und 39 Jahren ;-)

 

Und spätestens, wenn du die anderen Crewmitglieder im Törnforum kennen lernst und ihr Cocktailrezepte für die Abende an Bord austauscht, merkst du, dass genau diese jungen, abenteuerlustigen und offenen Menschen das besondere Flair bei Join The Crew ausmachen!

Du willst zum ersten Mal deinen Fuß auf ein Segelboot setzen oder suchst einfach einen Abenteuer-Urlaub der ganz anderen Art? Dann ist Join The Crew wie für dich geschaffen! Denn auch Segelneulinge sind bei uns herzlich willkommen! Für die Teilnahme an unseren Törns sind keine Vorkenntnisse oder Scheine erforderlich. Wichtig ist, dass du schwimmen kannst, unsere Idee vom Segeln verstehst und dir sicher bist, dass es genau das Richtige für dich ist! Dank unserer detaillierten Infos auf der Homepage weiß jeder, was ihn auf unseren Segeltörns erwartet. Und genau deswegen sind die Segeltörns auch so gelungen!

 

Mit der Anmeldung bekommst du eine 50-seitige Infobroschüre von uns, mit der du dich auf den Segeltörn vorbereiten kannst. Dank ihr erfährst du von den grundlegenden Prinzipien des Yachtlebens und lernst spezielle Segelbegriffe wie z.B. „Bändsel“ und „Bimini“ kennen, die am Anfang ziemlich amüsant klingen J Zusätzlich finden zu Beginn jedes Törns ausführliche Einweisungen auf dem Boot statt. Aber keine Sorge, das klingt viel schwieriger, als es in Wirklichkeit ist. Und natürlich besitzen unsere Skipper alle erforderlichen Segel- und Funkscheine, damit du dich unterwegs sicher fühlen kannst.

Bei uns kann man sich entweder als Einzelreisender oder als Gruppe anmelden. Bei Einzelreisenden und Gruppen bis vier Personen verbringen wir oft Stunden mit der sorgfältigen Zusammenstellung der optimalen Crew. Das machen wir, damit Erwartungen zusammenpassen und du dich auf "deinem" Boot, mit "deinen" Leuten wohlfühlst.

 

Um Cliquenbildung zu vermeiden und die größtmögliche Harmonie an Bord zu schaffen, möchten wir auch nicht, dass mehr als vier "bekannte Gesichter" zusammen auf einem Boot sind. Deswegen teilen wir größere Gruppen (mehr als vier Personen) auf mehrere Boote auf. So bleibt jeder neuen Leuten gegenüber aufgeschlossen und die Crew kann zusammenwachsen. Wenn die Gruppe jedoch zusammenbleiben möchte, kann sie sich eine Yacht sichern und sich gerne der Flottille anschließen. [mehr Infos]

Mit dem Segelboot können wir selbst entlegene und unentdeckte „Ecken“ ansteuern. So verbringen wir die Nächte oft bei wunderschöner Natur in einsamen Buchten. Ja genau, wir versuchen die touristenüberfluteten Häfen zu umgehen und genießen lieber das Flair kleiner Hafenstädte, an denen wir uns mit Einheimischen in tolle Gespräche einlassen können. Und abends feiern wir sowieso am liebsten entspannt auf den Booten, wenn die anderen Crews der Flottille dazu stoßen. Meistens sind wir von der Anzahl groß genug, um viel Spaß zu haben, und gleichzeitig klein genug, um die gemütliche Atmosphäre besuchter Orte nicht zu zerstören.

 

Damit bleibt jedoch ein gewisser Luxus in der Zivilisation zurück - wenn du also auf täglichen Zugang zu komfortablen Toiletten (bei uns auf dem Boot wird gepumpt...), lange warme Duschen oder die Steckdose zum Aufladen des Telefons nicht verzichten kannst, wirst du dich bei uns vielleicht nicht entspannen können. Wenn du jedoch nach wahrer Erholung in unglaublicher Atmosphäre unter Gleichgesinnten suchst, dann weißt du, was zu tun ist :-)

Auf dem Boot sind wir ein Team und jeder soll aktiv mithelfen. Manche Aufgaben werden am Anfang verteilt und bleiben den ganzen Törn über (damit z.B. einer die Übersicht über die Bordkasse behält). Bei anderen Aufgaben rotieren wir durch (Logbuch schreiben, Kochen, Putzen...). Also keine Sorge, jeder ist mal an der Reihe und wir verdonnern sicher auch keinen Morgenmuffel dazu, jeden Morgen als erstes Kaffee zu kochen!

 

Aber das gemeinsame Helfen ist wirklich wichtig für den Teamgeist und lässt die Crew schon nach 1-2 Tagen richtig zusammen wachsen. Wenn du also im Urlaub am liebsten alle Viere von dir streckst und dir das Essen am Buffet holst, dann gefällt es dir vielleicht in unserer provisorischen Bootsküche auch nicht. Wenn du jedoch auch mal Spaß daran hast (natürlich mit Unterstützung), für 11 Leute selbst Brot zu backen, Chili con Carne zu kochen oder das Deck bei Bob Marley Rhythmen zu schrubben, dann heißen wir dich herzlichst willkommen! Es ist wirklich jedes Mal ein unvergessliches Abenteuer!

"Wer gerne in seinem Urlaub eine Woche lang mit 10 anderen Leuten auf einem 15m langen Boot wohnt, der muss doch einfach locker und entspannt sein"- das antworten wir immer, wenn wir nach den Mitseglern gefragt werden.

 

Unser Konzept und das Segeln zieht vor allem offene und tolerante Menschen an, die gerne eine Woche barfuß mit windzerzausten Haaren auf dem Boot herumturnen, unter freiem Himmel schlafen, Backrum in die Cocktails mischen und ihr Bier auf dem Meeresboden kühlen - das ist mit Bierdosen wegen des Auftriebes auch gar nicht so leicht und erfordert einige Tüftelei... ;-)

 

Damit die Kommunikation in der Crew bis zum Ende liebevoll funktioniert, legen wir viel Wert auf Harmonie an Bord. Da meistens auch immer 3-4 Yachten zusammen segeln, können wir die Teilnehmer gleichmäßig je nach Alter, Geschlecht, Pärchen und der Segelerfahrung einteilen. Gruppen mit mehr als vier Personen teilen wir auf, es sei denn sie buchen ein Boot nur für sich selbst. Deswegen kann man unsere Crews an den glücklichen Grinsebäckchen ganz leicht erkennen und nach dem Törn bleiben verblüffend viele Bekanntschaften noch sehr lange in Kontakt. 

Segeln bedeutet für uns Freiheit, Spontanität und gute Laune! Daher halten wir auch unsere Flottille klein – maximal 5 Boote segeln gemeinsam. So können unsere Skipper an den täglichen Abendtreffen die Route kurzfristig an Wind und Crewlaune anpassen. Das ist zwar manchmal schwierig für die Organisation, mit viel Liebe schaffen wir aber eine optimale Mischung aus Segeln, Baden und Sightseeing und können die meiste Zeit unter Segel statt Motor fahren.

 

Das Tolle ist, dass die Boote auch nicht gezwungen sind, immer zusammenzubleiben. Wenn eine Crew unbedingt romantisch in den Sonnenuntergang segeln will, während die anderen lieber gemütlich in der Bucht bleiben und Cocktails schlürfen, dann ist das absolut kein Problem. Genau diese Spontanität macht auch einen großen Teil des Unabhängigkeits- und Freiheitsgefühls auf dem Boot aus. Wir können, wann wir wollen und wohin wir wollen!

„Mit viel Lieeebe!“ - das ist unser inoffizielles Motto! Die Törns werden schon vorab liebevoll geplant. Wir überlegen stundenlang, wer mit wem auf welchem Boot und mit welchem Skipper am besten harmonieren könnte. So hoffen wir, dir einen möglichst entspannten Urlaub zu ermöglichen.

 

Die Crew wächst normalerweise schnell zusammen und nach dem Törn will sie sich gar nicht mehr trennen. Du musst es einmal erlebt haben, um es gänzlich zu verstehen. Und wir sind uns sicher - wer einmal dabei war, wird zum Wiederholungstäter!

 

Natürlich hängt es immer von der Zusammensetzung der Crew und den Ereignissen unterwegs ab, wie viel Liebe du während des Törns zu spüren bekommst. In der Regel gehen wir aber mit unvergesslichen Erlebnissen und vielen neuen Freunden von Bord, die wir alle auf der After-Sail-Party im Winter wiedertreffen können!