Meilentörn auf der Ostsee

Kopenhagen Highlights

Da wir die Freiheit des Segelns in vollen Zügen genießen wollen, passen wir die Route je nach Wind und Crewlaune individuell an.
Greifswald

Historischer Hafen

Greifswald, der Start- und Zielhafen unserer Segeltörns. Im historischen Hafen bummeln ist genauso Pflicht wie die neu gebauten Yachten welche vor der Werft liegen zu bestaunen.

Kopenhagen

Segeln bis in die Stadt

In Kopenhagen lädt direkt der Nyhavn zu einem typischen Hotdog an toller Kulisse ein. Durch die tollen Häfen in der Stadt sind auch der autonome Stadtteil Christiania, in dem es keine Gesetze gibt und alternative Lebensstile ausgelebt werden, die längste Einkaufsstraße Europas, die Strøget, oder der royale Sitz Schloss Amalienborg ein. 

Auch ein Blick auf die unscheinbare kleine Meerjungfrau darf natürlich ebenso wenig fehlen, wie ein Besuch des Tivoli, der Freizeitparks der Welt. Schon bei der Einfahrt nach Kopenhagen sieht man große Containerschiffe, Kreuzfahrer, Burgen, imposante Bauten und nautisch nordisches Flair vom Feinsten!

Stralsund

UNESCO-Weltkulturerbe

Das historische Stralsund begeistert uns sofort. Nicht umsonst steht die Altstadt von Stralsund auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste. Nach dem wir die historischen Gassen und Plätze erkundet haben können wir es uns in einem der vielen Fischrestaurants gemütlich machen. Frisch gestärkt bleibt genug Power um die Kneipen und Bars in Hafennähe unsicher zu machen ;)

Klintholm

Idyllisches Kleinod

Ein Kleinod ist der Hafen von Klintholm. Hier erwartet uns ein kleiner Fischereihafen und dänische Ursprünglichkeit. Direkt neben dem Hafen erstreckt sich ein langer weißer Sandstrand und lädt zum Entspannen nach einem langem Segeltag ein.

Sassnitz

Kreidefelsen bestaunen

Bekannt durch den Nationalpark-Königsstuhl, der als weißer Kreidefelsen schon von weitem zu sehen ist. Wer noch etwas Glück und damit Hühnergötter sammeln möchte, der wird am Strand vor den Kreidefelsen sicherlich fündig werden.

Der als Weltnaturerbe eingestufte Buchenwald hinter den Kreidefelsen und der türkisblaue Küstenstreifen sind aber eigentlich schon Glück genug ;) Einen Besuch wert ist auf jeden Fall auch das U-Boot-Museum im Hafen von Sassnitz. Der Tag kann dann entspannt an der Hafenpromenade bei Backfisch und allerlei anderem Fischleckereien aus der Ostsee ausklingen.

Hiddensee

Leuchtturm und weiße Sandstrände

Wir legen in Vitte an und spazieren in Richtung Norden durch das kleine Örtchen Kloster. Von dort geht es weiter zum Wahrzeichen der Insel, den Leuchtturm Dornbusch. Natürlich lassen wir die bekannten, fantastischen weißen Sandstrände Hiddensees bei unserem Landgang nicht aus.

Buger Bodden

Zwischen Bodden und Ostsee

Der Bug ist der schmalste Teil der Halbinsel Wiek und beginnt südlich des Ortes Dranske. Der Bug ist an seiner schmalsten Stelle nur 55 Meter breit. Wir können hier also den Bodden und die Ostseeküste gleichzeitig bestaunen.

Skanör

Die Riviera Schwedens

Die Riviera Schwedens. Entlang des weißen und superfeinen Sandtrands stehen viele, kleine bunte Holzhäuschen die dem Ort seinen besonderen Charme verleihen. Also Badetuch beim Landgang nicht vergessen und ins kristallklare Wasser der schwedischen Ostseeküste stürzen :)

Nach dem Strandbesuch können wir uns mit Cocktails im “Kaptansgatan” erfrischen oder im “Da Aldo” einem Eiscafe entspannen, bevor es uns wieder auf unsere Yacht zieht.

cookies_notification_description